Einbau vom SKR Mini E3 im Ender 3 (Pro)

Dieser Artikel ist ein Teil meiner Serie zum Creality Ender 3 Pro. Für die Auflistung aller bisherigen Artikel der Serie hier klicken!

Heute berichte ich mal von der vermutlich wichtigsten Umrüstung, die man an seinem Creality Ender 3 (Pro) 3D-Drucker durchführen kann. Am Ender 3 (ohne Pro) ist der Umbau identisch! Es geht um den Austausch des Boards!

Im Ender 3 wurde durch Creality leider nur ein 8 Bit-Board mit recht lauten Motortreibern verbaut. Dies ist auf Dauer nervig, wenn man seinen Drucker nicht gerade im Keller stehen hat. Also musste ein Austausch her! In meinen Augen hierfür ideal: Das SKR Mini E3 V1.2 von BigTreeTech! Dieses Board kann (fast) 1:1 einfach ausgetauscht werden und danach ist der Drucker quasi flüsterleise und kaum noch zu hören!

Der Austausch ist sehr einfach und in der Regel in unter einer halben Stunde erledigt! Hierzu öffnet man einfach das Gehäuse des Mainboards unten links unter dem Drucker (beim Ender 3 wird es von oben beim stehenden Drucker geöffnet, beim Ender 3 Pro muss man den Drucker auf die Seite legen und das Gehäuse von unten öffnen. Sonst ist alles identisch). Nun muss man alle Kabel vom alten Board lösen. Hierzu am besten notieren, was wo angeschlossen war (steht jeweils auf dem Board beim jeweiligen Anschluss). Ich habe hierzu einfach kleine Klebeband-Streifen auf die einzelnen Kabel geklebt und diese beschriftet. Danach können die Schrauben entfernt und das Board entnommen werden. Wer jetzt gleich was gutes für seinen Drucker tun will, kann gleich alle (oder zumindest die Last führenden) Kabel mit Aderendhülsen versehen, dies ist auf Dauer besser, da so der Kontakt zwischen Kabel und Klemme deutlich sicherer ist als ohne!

Vertauschte Anschlüsse
Vertauschte Anschlüsse

Im nächsten Schritt wird nun das neue SKR E3 Mini-Board eingebaut. Die alten Schrauben können an identischer Position weiter verwendet werden. Die Kabel werden nun wieder aufgesteckt bzw. angeschraubt. ACHTUNG: Die Anschlüsse für FAN0 und FAN1 sind bei beiden Boards vertauscht! Also das Kabel, welches vorher an FAN0 war kommt nun an FAN1 und anders rum (siehe Bild rechts)! Sonst habt Ihr ab sofort einen dauerhaft laufenden Bauteillüfter und einen regelbaren Mainboard-Lüfter, was nicht wirklich ideal wäre 😉 Bitte beachtet, dass das Board an der einen Ecke quasi frei in der Luft „hängt“. Hier also etwas vorsichtig beim aufstecken der Kabel, dass nichts kaputt geht!

Nun kann das Gehäuse wieder geschlossen werden und der Drucker eingeschaltet werden! Es ist einfach eine Wohltat, wie leise ein 3D-Drucker sein kann!

ACHTUNG: Wer vorher seine Steps in der Firmware verändert hatte, sollte diese nun neu kalibrieren! Bei mir haben jedoch alle Maße (mit altem sowie neuem Board) extrem genau gestimmt, dass dies nicht notwendig war! Nicht vergessen, die Micro SD-Karte aus dem alten Board zu entnehmen und ins neue zu stecken, falls Ihr diese verwendet…

15 Kommentare

  1. Danke für deinen Beitrag. Es gibt nun ebenso die Version 2.0. Ich weiß nicht genau welche ich bestellen soll. Ich habe einen Ender 3 Pro

    • Gerüchten zufolge soll die Portzuordnung ein wenig anders sein, es muss also in meiner Anleitung was angepasst werden. Relevante neue Funktionen gibt es wohl nicht. Unterschied wäre zum Beispiel, dass man den Hotend-Lüfter nun regeln kann, was aber beim Ender 3 keinerlei Sinn macht. Weitere Unterschiede sind wohl eher interne Dinge wie Platinenlayout etc. Ich würde weiterhin die „alte“ Version kaufen, da diese bestens bekannt ist und überall supported wird…

      Gruss Daniel

  2. Hallo erst mal
    ich habe das bundle touchscreen und boatd ver 2 von amazon bekommen.
    an meinem ender 3 habe ich einen bl-touch , kann ich trotzdem die firmware auf
    beiligenden sd-karte installieren ?
    werde mich gleich mal an den umbau machen.
    danke und gruesse
    ralf

    • Hi Ralf, bei der Version 2.0 vom Board musst Anpassungen vornehmen. Der Touchscreen funktioniert natürlich am Ender 3, aber nur so lange Du kein Klipper installierst. In der Klipper-Firmware wird der Touchscreen (noch?) nicht unterstützt…

  3. Hallo Daniel,

    das sind sehr gute Anleitungen für den Ender 3pro von dir. Ich habe das V2.0 Board eingebaut, das umständliche Aufschrauben hat mich aber so genervt, dass ich mir ein Gehäuse bei Thingiverse gesucht und gedruckt habe. Wo ich schon einmal dran war, hat der Raspberry daneben auch noch ein Zuhause bekommen.

    Hier ist der Thingiverse Link dazu, wenn es nicht okay ist, bitte löschen…
    https://www.thingiverse.com/make:852216

    Gruß Dayune

    • Gute Ideen sind immer gerne gesehen! Ich finde die Idee super und denk mal drüber nach, das mittelfristig auch so machen. Gefällt mir!

      Gruss Daniel

  4. Hallo Daniel,

    erst einmal Danke, für die sehr gute Anleitung, wirklich hilfreich und gut beschrieben.
    Bei mir scheint eine Revision am Ender oder dem SKR Board (V1.2) vor zu liegen, denn wenn ich die Lüfter wie beschrieben vertauscht anschließe, kommt es zu dem Verhalten welches dadurch vermieden werden soll: Der Mainboard Lüfter startet nur nach „Aufforderung“ und der Bauteillüfter sofort.
    Auch scheint in der Boardsoftware ab und an ein kleiner Bug aufzutreten, durch den die Motoren anscheinend die doppelte Schrittzahl vollführen. Es kam bei mir bisher zweimal vor, ich konnte es zum Glück bemerken und schnell stoppen, da sonst das Hotend anschlägt. Wenn der Fehler auftrat, wurden die Motoren auch sehr warm und die Lautstärke glich der mit dem alten Board. Ich hoffe mit Klipper tritt das Ganze nicht mehr auf. Mit einem kompletten Neustart konnte ich das ganze beheben. (Unbedingt Drucker vom Netz nehmen dabei, damit der Bug behoben wird, falls jemand das gleiche Problem hat!)

    • Danke für Deine ausführliche Rückmeldung! Dass die Anschlüsse bei Dir „anders rum“ sind, ist ja mal strange. Hab ich noch nie von gehört… Aber okay. Lässt sich ja sehr schnell beheben… 😉

      Das Problem mit der fehlerhaften Firmware hingegen ist sehr ärgerlich. Vor allem wenn ein Druck schon mehrere Stunden läuft… Hab auch von diesem Problem noch nie gehört. Ich würde einfach mal versuchen, das Board neu zu flashen. Oder eben das beste tun: Klipper drauf 🙂 Weisst ja, wo es die Anleitung dafür gibt… 😉

      Gruss Daniel

      • Habe heute Klipper installiert. Auch da war die Anleitung sehr hilfreich ;D
        Kann bisher nicht klagen. Erstaunlich wie anders sich der Drucker verhält. Gerade was den Filament-Vorschub angeht.

        Bisher ist mit Klipper der Fehler nicht aufgetreten, habe ich aber auch nicht erwartet.

        Mal sehen ob ich noch den Hotendlüfter ersetze. Die Lautstärke stört mich als einziges gerade noch ;D

  5. Hi,
    ich habe mir einen Ender 3 Pro gekauft und als upgrade das SKR Mini E3 V2.0 Mainboard, sowie den BL-Touch zugelegt.
    Der Einbau verlief erwartungsgemäß einfach. Aktualisierte Firmware auf die SD-Karte gezogen und ab in den Ender damit. Eingeschaltet, auf dem Display erscheint etwas blass die Meldung Marlin wird gestartet und der Monitor geht stumpf aus.
    Ich gestehe in Sachen 3D-Druck ein Neuling zu sein, bin aber schon seit 286er-Zeiten ein Bastler am PC. Würd gern das ganze Ding wieder in Betrieb nehmen, ohne ein Downgrade durchzuführen.
    Hat wer ne produktive Idee? Ne Step by Step for Blondes wär cool…:)
    Fakt is, ich find den Fehler nicht und bin mit meinem Latein am Ende.
    Danke für Eure Hilfe.

    • Hallo Mario,
      mehr Infos wären hilfreich: Welche Firmware? Hast du sie selbst kompiliert oder eine „vorgefertigte“ aufgespielt? Hast du auch die für das richtige Board erwischt? Alles richtig gesteckt? Wird der Name auf Firmware.bin geändert?
      Gruß Martin

  6. wow, das ging fix…
    Die Firmware ist die:
    BIGTREETECH-SKR-mini-E3/firmware/V2.0/
    Stand: 577d5fd on 30 May 2020

    sollte glaub ich passen…ich muss allerdings noch testen, ob das ganze Theater an der Kombination board – bltouch liegt…glaube aber nicht

    Selber kompilieren kann ich leider nicht…da fehlts an der Kenntnis…
    Richtig gesteckt hab ich auch, zumindest, wenn ich den Videos diverser Youtuber glauben schenken darf und die Anleitung von Bigtree richtig ist.

  7. Gerne doch! Sitze ja hier eh nur rum…
    Bei mir läuft aktuell 2.0.6, aber mit der Version davor habe ich den Drucker auch nicht zum laufen bekommen. Die aktuellste ist die 2.0.7.2 von vor 22 Tagen. Denke die sollte auch laufen…

  8. So…nun schaun wa mal…hab mir die FWE 2.0.7.2 runtergeladen und umbenannt…das ganze auf die SD-Card gezogen und nu rück ich dem Drucker auf die Pelle…
    #bluescreen und nach 15 sekunden geht der Moni aus

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.