Talentec Arcade Bartop Next Stage 24″ – Aufbau Schritt für Schritt – Teil 2 – Beklebung

Dieser Artikel ist ein Teil meiner Serie <<Talentec Arcade Bartop Next Stage 24″>>. Eine Übersicht über alle Teile gibt es auf der Seite des ersten Teils!

Heute geht es weiter mit dem Aufbau meines Arcade-Automaten. Es geht ans Thema Beklebung. Wie in meinem letzten Beitrag bereits geschrieben, ist beim neuen Talentec-Bausatz keine Beklebung notwendig, aber ich habe mich letztendlich jedoch aus optischen Gründen dafür entschieden.

Der Schritt der Beklebung war der, vor welchem ich am meisten Respekt hatte. Ein mal die Folie geknittert oder schräg aufgeklebt und man kann sie weg werfen… Ich habe mir also viel Zeit dafür genommen, um hier keinen Fehler zu machen. Was ich im Nachhinein sagen kann: alles halb so wild! Es gibt im Internet tausende Anleitung zur Folierung. Hier eine kleine Beschreibung meiner Schritte. Entschieden habe ich mich für das Design „MAME“ auf Deviantart. Dort sind einige Designs neben den im Shop verfügbaren zu finden. Es gibt auch eine Blanko PSD-Datei für die Erstellung eigener passender Designs.

Marquee

Das Marquee ist die von hinten beleuchtete „Werbetafel“ an der Frontseite des Automaten über dem Bildschirm. Hier zieht man einfach an einer Seite des Plexiglas die Schutzfolie ab und legt den Aufkleber auf. Man merkt, dass der Aufkleber rundum ca. einen cm übersteht um man eine gewisse Toleranz hat. Ich habe den Aufkleber einfach links mit Kreppband am Plexiglas fixiert, dann die rechte Hälfte nach vorne geklappt, die Schutzfolie des Aufklebers zur Hälfte entfernt und ab geschnitten. Nun kann man mit einem weichen Tuch den Aufkleber von der Mitte nach außen mit kreisenden Bewegungen fixieren. Wenn diese Häfte fertig ist, entfernt man das Kreppband sowie die Schnutzfolie auf der anderen Hälfte und verfährt dort genauso. Luftblasen entstehen so kaum und können bei Bedarf einfach nach außen „rausmassiert“ werden. Zur Not kann man mit einer kleinen Nadel ein Loch in die Luftblase stechen um diese so zu entfernen, was bei mir jedoch überhaupt nicht notwendig war.

Seitenpanels

Der nächste Schritt sind die beiden Seitenpanels des Automaten. Auch hier ist wieder ein Rand vorhanden, um eine gewisse Toleranz beim verkleben zu haben. Auch hier habe ich die eine Hälfte des Aufklebers mit Kreppband fixiert und dann hälftig verkebt wie beim Marquee. Beim Bild bitte nicht vom Wasser auf dem Aufkleber stören lassen, ich habe diesen versehentlich verschmutzt und mit Spüliwasser gereinigt. Ich kann daher jetzt schon was positives berichten: eine Reinigung ist problemlos möglich, ohne dass der Aufkleber Schaden dabei nimmt. Eigentlich für die Zukunft schon jetzt ganz nett zu wissen 😉

Controller-Panel

Der nächste Schritt ist das Controller-Panel. Hier beginnt es dann schon ein wenig komplizierter und trickreicher zu werden, aber es ist trotzdem machbar, wenn man nicht gerade zwei linke Hände hat. Hier hat man zwar am Rand auch eine gewisse Toleranz beim verkleben, das Problem sind jedoch die Joysticks sowie die Knöpfe! Wenn hier die Folie nicht 100% über den Löchern liegt, sieht es später doch unschön aus. Ich habe diese Folie also nicht wie die vorherigen trocken, sondern nass verklebt. Man nimmt hierfür einfach ein wenig Wasser mit ein paar Tropfen Geschirrspülmittel und benetzt damit erst das Controller-Panel, danach die Klebefläche des Aufklebers. Ich habe hierfür einfach Papier-Küchentücher verwendet, da ist die Wassermenge ideal, wenn man ein mal über die Fläche reibt! Wenn der Aufkleber nass auf nass aufgelegt wird, ist dieser für eine gewisse Zeit vorsichtig verschieb- sowie wieder abnehmbar. Man kann diesen also ausrichten und dann gegen das Licht halten. Hierdurch sieht man die Löcher des Controller-Panels durch den Aufkleber hindurch. Eventuelle Korrekturen sind so leicht möglich! Sobald der Aufkleber passend aufgebracht ist, legt man das Panel mit dem Aufkleber nach unten auf eine glatte Oberfläche und legt schwere Bücher oder ähnliches darauf. Nach ca. 24h ist der Aufkleber dann getrocknet und fest. Bei Badarf kann man mit Küchenpapier das Wasser am Rand aufnehmen, um die Trocknung zu beschleunigen.

EDIT 27.03.2020: Im nachhinein war es nicht optimal, die Beklebung gleich drauf zu machen! Bei der Montage der Joysticks ist mir aufgefallen, dass es schöner gewesen wäre, Löcher für die Montage dieser zu bohren, um Senkkopfschrauben nutzen zu können. So wären die Joysticks sehr stabil befestigt worden. Das geht natürlich nur bevor man die Beklebung anbringt! Ich muss mir nun mal was einfallen lassen, wie ich diesen Punkt lösen werde…

Frontpanel

Beim Frontpanel ist genauso wie beim Controller-Panel vorzugehen, da hier Buttons vorhanden sind, auch wenn man hier etwas mehr Spiel hat, da die Buttons (zumindest in diesem Design) nicht zu sehen sind.

Wenn die jeweiligen Aufkleber getrocknet sind, kann man diese am Rand mit einem scharfen Messer oder Skalpell bündig abschneiden. Was bisher bei meiner Beschreibung noch fehlt, ist die Beklebung des Monitor-Panels. Dieses kann ich jedoch noch nicht bekleben, da hier individuell nach den Abmessungen des verwendeten Bildschirms gearbeitet werden muss, welcher erst morgen geliefert werden soll. Ich werde diesen Teil dann bei der Monitor-Montage dokumentieren.

4 Kommentare

  1. Hi – lese den Blog gespannt, da ich das Teil auch geordert habe. Wie ist denn die folgende Passage zu verstehen?:

    „EDIT 27.03.2020: Im nachhinein war es nicht optimal, die Beklebung gleich drauf zu machen! Bei der Montage der Joysticks ist mir aufgefallen, dass es schöner gewesen wäre, Löcher für die Montage dieser zu bohren, um Senkkopfschrauben nutzen zu können. So wären die Joysticks sehr stabil befestigt worden. Das geht natürlich nur bevor man die Beklebung anbringt! Ich muss mir nun mal was einfallen lassen, wie ich diesen Punkt lösen werde…“

    Ich dachte, die Verschraubung erfolgt von der (nicht sichtbaren) Unterseite?

    • Hey Sven,

      die Art der Montage ist jedem völlig selbst überlassen. Die Anleitung von Talentec beinhaltet natürlich nur das Gehäuse an sich. Ich habe lange überlegt, wie ich die Joysticks befestigen soll. Meine erste Idee war auch, einfach von unten mit Holzschrauben den Joystick zu befestigen. Ich hatte da jedoch Zweifel, ob dieser in einem actionreichen Spiel lange halten wird. Daher habe ich mich entschieden, von oben mit einer Schraube durch die Konsole und die Joystick-Platte zu gehen und unten mit einer Mutter zu kontern. In dem Fall darf man natürlich die Folie erst nach Montage des Joysticks anbringen, was ich leider falsch gemacht habe. Solltest Du von unten eine Schraube einbringen, betrifft Dich das natürlich nicht…

      Gruss Daniel

  2. Ah – jetzt verstehe ich. Könntest durchaus recht haben…

    Ich hätte mir durchaus lieber 8 statt 6 Buttonholes – insbesondere für Spiele späterer Generation – gewünscht. Würdest Du sagen, dass die Bohrung von jew. 2 zusätzlichen Löchern je Player problemlos möglich ist?

    • Also da hätte ich keinerlei Sorge, dass das geht. Einfach mit einem Forstnerbohrer die zusätzlichen Löcher bohren. Ich bin auch am überlegen, links und rechts noch je einen Buttom für Flipperspiele einzubauen…

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.