Talentec Arcade Bartop Next Stage 24″ – Aufbau Schritt für Schritt – Teil 3 – Lautsprecher

Heute mal ein etwas kleinerer Teil: Der Einbau der Lautsprecher. Ich habe mich der Einfachheit wegen dafür entschieden, gleich bei Talentec das Sound-Kit mitzubestellen, das alles für die Audio-Ausgabe enthält. Dabei sind: Ein Paar genau ins Gehäuse passende Lautsprecher (2 Zoll) incl. optisch und mechanisch passenden Abdeckungen, ein Verstärker mit Lautstärkeregler, ein Klinke-Klinke-Kabel zur Verbindung mit dem Raspberry Pi, genug Lautsprecherkabel sowie ein USB-Stromversorgungskabel.

Zu Beginn werden die Lautsprecher von hinten an das dazugehörige Gehäuseteil geschraubt. Hierfür sind je Lautsprecher vier Schrauben vorgesehen, ich habe mich aufgrund der quasi nicht vorhandenen mechanischen Beanspruchung auf zwei Stück beschränkt. Die Teile haben weder Gewicht, noch werden sie bewegt.

Danach dreht man die Leiste um und schraubt von vorne die Abdeckungen dagegen. Hier ist ein wenig Vorsicht geboten, ich würde im Nachhinein auf jeden Fall mit Hand arbeiten. Der Akkuschrauber hat mir eine Schraube schnell zerstört! Ich empfehle eine symmetrische Ausrichtung des Abdeckungen, da die Schrauben später sehr im Blickfeld liegen und daher gut aussehen sollten.

Die Lautsprecher werden nun mit dem im Lieferumfang befindlichen schwarz/roten Lautsprecherkabel mit der Verstärker-Platine verbunden. Auf die Polarität achten, falsch angeschlossene Lautsprecher funktionieren zwar, klingen aber bei weitem nicht so gut wie richtig angeschlossene! Als nächstes wird das Klinke-Klinke-Kabel in den Verstärker eingesteckt und das andere Ende in das Gehäuse runter geführt, wo später die Hardware verbaut wird. Für die Stromversorgung ist ein USB-Stromkabel dabei (wie auf dem Foto zu sehen), welches man einfach in einen freien USB-Port des Raspberry stecken kann. Ich habe dieses nach dem ersten Test sofort ausgetauscht, da ich hiermit starke Störgeräusche hatte. Ich habe nun eine separate Stromversorgung zu meiner 12V-Stromverteiler-Platine, welche in einem späteren Artikel noch beschrieben wird. Hiermit sind alle Störgeräusche beseitigt.

Nun stand noch die Frage offen, wo der Lautstärkeregler (und damit der Verstärker) montiert werden soll. Da ich es beim spielen schön finde, jederzeit problemlos die Lautstärke ändern zu können, habe ich mich dazu entschlossen, einfach ein Loch in das Plexiglas des Marquees zu bohren. Einfach mit einem 8er Holzbohrer mit wenig Druck und niedriger Drehzahl machbar! Die passende Unterlegscheibe sowie Befestigungsmutter ist beim Verstärker im Lieferumfang enthalten. Der schwarz/blaue mitgelieferte Drehknopf passt sogar sehr gut zu meinem Marquee-Design wie ich finde… 🙂

Ich hatte die Lautsprecher eigentlich nur verbaut, dass ich keine Löcher in der Leiste habe. Ich wollte später „was größeres“ im Standfuß verbauen, um einen besseren Klang zu haben. Aber die Entscheidung ist jetzt schon gefallen: Das ist nicht notwendig! Die winzigen Lautsprecher mit dem kleinen einfachen Verstärker haben einen mehr als ausreichenden und lauten Klang! Ich war hier extrem positiv überrascht…

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.