Arcade-Selbstbau: Bezel sägen und fräsen

Oberfräse in Aktion

Heute ging es an den ersten praktischen Teil meines Arcade-Selbstbau! Ich habe das Bezel (den Teil, in welchem der Monitor sitzt) ausgesägt und gefräst. Meine Planungen habe ich ja bereits gestern hier ausführlich beschrieben. Um die Linien genau anzuzeichnen, habe ich mir das Wolfcraft Streichmaß für Zollstöcke zugelegt, das kleine Ding ist dafür echt super und seine weniger als 5 EUR mehr als wert!

Das aussägen des inneren Rechteck war Dank Handkreissäge und Stichsäge überhaupt kein Problem. Einfach mit Schraubzwingen eine Latte als Führung befestigen und daran entlang sägen. Zum Einbau des Monitors wollte ich dann eine Vertiefung fräsen, in welcher ich diesen einfach einlegen und von hinten fixieren kann. Hat dann den schönen Vorteil, dass man nicht so eine dicke Materialstärke um den Bildschirm herum hat. Das Fräsen mit der Oberfräse hat (obwohl ich es zum ersten mal gemacht habe!) super geklappt! Danach alles mit der Schleifmaschine schön glatt gemacht und mit einem feuchten Lappen von Staub befreit.

Der Monitor hat dann leider am Ende nicht ganz gepasst. Ich muss noch zwei Millimeter mehr weg fräsen. War dann aber zu kaputt, es noch gleich zu korrigieren. Nächstes mal dann…

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.